Triathlon

SV Hellas 1923 (1910) e. V. Siegburg

Bericht und Bilder Meerhardt Extreme 9.2.2013

Montag 11. Februar 2013 von norbert

Bericht von Norbert.

Crossläufe und Bergläufe sind gut, um sich im Winter auf neue Ziele vorzubereiten. Der Meerhardt Extreme ist eine Mischung aus beidem. Gemeinsam mit Luc hatte ich mich auf den Weg nach Dieringhausen gemacht. Der Versuch eine SV Hellas Mannschaft (3 Starter wurden als Mannschaft gewertet) zusammen zu bekommen, war zuletzt daran gescheitert, dass Tobias sich am Abend vorher mit 39° Fieber abgemeldet hatte. Start und Ziel waren leicht zu finden und wir hatten noch Zeit uns etwas warm zu laufen bevor pünktlich der Start erfolgte.

Die Strecke war sehr abwechslungsreich und wurde nie langweilig. Teils ging es auf breiten Waldwegen den Berg hoch und runter, teils waren richtige Trails zu durchlaufen. Zusätzlich sorgte auch das Wetter für Abwechslung. Im unteren Bereich schneefrei und dafür teilweise sehr matschig, im oberen Teil unter einer dichten Schneedecke blieb für die tollen Ausblicke von der Strecke, die bis auf 350m hoch geht, kaum Zeit. Stattdessen blieb der Blick lieber auf den Boden und die Läufer vor einem gerichtet, um möglichst sicher und ökonomisch ins Ziel zu kommen. Nach gut 48min kam ich und knapp 6min später Luc, der souverän mit der schwierigen Strecke zurecht kam, ins Ziel. Nach einem kurzen Durchschnaufen holten wir unsere Sachen aus dem beheizten Umkleidezelt(!) im Start-/ Zielbereich und liefen uns auf der Strecke zur Turnhalle aus. Dort standen moderne und heiße Duschen zur Verfügung bevor wir in der warmen Turnhalle mit leckeren Zutaten vom Kuchenbüffet das Erlebnis gemeinsam mit Herbie und Geli Engels von der LLG  St. Augustin ausklingen ließen.

Für Läufer, die gerne ins Gelände gehen und auch steile Passagen nicht scheuen, ist der Lauf eindeutig eine Empfehlung Wert, zumal es in der näheren Umgebung kein vergleichbares Angebot gibt.

Dieser Beitrag wurde erstellt am Montag 11. Februar 2013 um 23:00 und abgelegt unter 2013, Berichte. Kommentare zu diesen Eintrag im RSS 2.0 Feed. Kommentare und Pings sind derzeit nicht erlaubt.

Kommentare sind geschlossen.