Triathlon

SV Hellas 1923 (1910) e. V. Siegburg

1. Saison-Abschlussessen der Triathleten

Samstag 17. November 2012 von norbert

Bericht von Harry.

Es war schon eine große Überraschung und in der Vereinsgeschichte des SV Hellas ein absolutes Novum:
Eine Jahresabschlussfeier der Hellas-Triathlonabteilung. So geschehen am Freitag, dem 2.11.2012 in Siegburg im Brauhaus Sion im S-Carree.

Organisiert und gestaltet wurde dieser Abend von Anja Isbanner. Unterstützung erhielt Anja von Corinna Pehlke. Diese Hilfe konnte Anja gut gebrauchen, denn die beiden hatten sich ein anspruchsvolles Programm ausgesucht.

Es waren etwa 30 Trias, teilweise mit Partner, die den Weg ins Sion gefunden hatten. Schnell entwickelte sich eine lockere, fröhliche Stimmung und die Bedienung des Sion schaffte es hervorragend, zügig und gleichzeitig alle Trias mit Essen und Getränken zu versorgen.

Dann begann das Programm:

Eine ordentliche Gerichtsverhandlung wurde initiiert, zu der alle Anwesenden einzeln und der Reihe nach geladen wurden. Das hohe Gericht bestand aus Anja und Corinna, die beide – im angemessenen, richterlichen Outfit – eine tolle Figur machten. Ein jeder Tria musste sich gesenkten Hauptes vor der hohen Kammer verantworten und Auskunft über seine sportlichen Aktivitäten in der abgelaufenen Saison geben. Manch einer tat dies mit rotem Kopf und zitternden Händen. Aber auch das Gericht wusste bestens Bescheid über Missetaten oder Erfolge. Nach entsprechenden Ermahnungen aber auch Wohlwollen seitens des Gerichts kamen dann Freispruch und Erlösung in Form eines Loses aus der großen Tombolatrommel. Und die hatte es in sich, wörtlich genommen. Diejenigen, die hier eine Losnummer zogen, durften zur vertagten Verhandlung erscheinen. Und hier wurde deutlich, was sich für tolle Preise hinter den Losen verbargen. Es gab Startplätze zu unterschiedlichsten Volksläufen, Radtouristiktouren, einem Swimathlon und Gutscheine für Laufutensilien zu gewinnen.

Den Hauptpreis gewann Markus Groß. Er darf durch Vater Rhein kraulen, durchs Siebengebirge radeln und danach an der Rheinpromenade laufen.

Das trug zum Pläne schmieden für die nächste Saison bei, es wurde viel gefachsimpelt und es kamen Vereinsmitglieder ins Gespräch, die sich bislang nur flüchtig kannten. Der Abend hat viel zum Wir-Gefühl im Verein beigetragen und die Bindung an den Verein verstärkt. Die letzten machten sich erst gegen 1:00 h am Samstag früh auf den Weg nach Hause.

Herzlichen Dank Anja und Corinna für die tolle Feier.

Dieser Beitrag wurde erstellt am Samstag 17. November 2012 um 13:25 und abgelegt unter 2012, Berichte. Kommentare zu diesen Eintrag im RSS 2.0 Feed. Kommentare und Pings sind derzeit nicht erlaubt.

Ein Kommentar über “1. Saison-Abschlussessen der Triathleten”

  1. Sigrid schrieb:

    Schöner Bericht Harry,
    man kann Anja und Corinna nicht genug loben und danken für ihren Einsatz bei der Gerichtsverhandlung. Für jeden war ein persönliches Wort dabei.
    Leider konnte man nicht alles verstehen, da es im Sion sehr laut war. Vielleicht sollte man im nächsten Jahr einen geschlossenen Raum anmieten. Vorschläge dafür nehmen wir gerne entgegen.