Triathlon

SV Hellas 1923 (1910) e. V. Siegburg

Bericht von der Challenge Kraichgau am 15.6.

Dienstag 17. Juni 2014 von norbert

Bericht von Stefan F..

Hier mein kurzer Bericht von der Challenge Kraichgau, welche als Deutsche Meisterschaft für die Halbdistanz ausgetragen wurde. Vorweg, Sebastian Kienle war etwas schneller als ich und wurde Deutscher Meister ; )

Die Strecke ist bekannt für das sehr wellige Profil (knapp 1.200HM) und auch die Laufstrecke hat den ein oder anderen mit zunehmender Dauer immer gemeineren Anstieg.

Start ist im Hardtsee mit den 1,9km Schwimmen. Die Stimmung war prächtig, jede Menge Zuschauer, und auf Grund der späteren Startzeit konnte auch ich noch die Profis aus dem Wasser kommen sehen und anfeuern. Das Schwimmen war auf Grund der Temperatur sehr angenehm, und wie eigentlich immer, und egal ob über 500m oder 3,8km kam ich mit meinen 2Minuten auf 100 Meter aus dem Wasser. Wechsel mit sehr viel Ruhe und jeder Menge Sonnencreme aufs Rad. Die Radstrecke lohnt sich wirklich und ist so wie ich es liebe, kaum lange flache Passagen sondern meist rauf oder runter. Dabei wenige giftige, aber viele lang gezogene Anstiege (Allner Berg Profil). Es lief richtig gut, wobei sich leider nach ca. 40km der rechte Extension (schreibt man das so?) gelöst hat, was gerade in den Abfahrten und beim Schalten etwas blöd war : ( Aber die Strecke habe ich trotzdem genossen, gerade auch wegen der vielen Zuschauer an der Strecke, und war nach ca. 2.56Std wieder in der Wechselzone.

Beim Lauf werden 3 Runden a 7km in Angriff genommen, sehr abwechslungsreich sowohl vom Profil als auch vom Wechsel zwischen Orten mit vielen Zuschauern als auch eher ruhigeren Passagen. Ich konnte den Lauf relativ gleichmäßig in 1:46Std durchziehen und war dann inkl. der Wechsel in gut 5:30 noch „relativ“ fit im Ziel (sagen wir mal ich musste nicht gleich auf den Boden oder ins Zelt ; ) ). Da ich mir auf Grund des Profils und der Temperaturen eine Zeit zwischen 5:30 und 6:00 erhofft hatte, war ich auch hochzufrieden.

Fazit: Es ist ein sehr sehr gut organisierter Triathlon, der ein tolles Publikum hat und wohl auf Grund dieser Faktoren einer der bekanntesten Halbdistanzen überhaupt ist. Kann ich nur empfehlen, wobei (leider) ab nächstem Jahr das Kraichgau von der Ironman-Serie gekauft wurde, und wohl somit um einiges teurer werden wird.

Schlusswort: Ich konnte trotz der wirklich überragenden Leistungen von euch bei den letzten TRI´s im Kraichgau als bester „Hellene“ abschließen

Grüße Stefan

Letztes Wort: ich war auch der Einzige ; )))

Dieser Beitrag wurde erstellt am Dienstag 17. Juni 2014 um 22:31 und abgelegt unter 2014. Kommentare zu diesen Eintrag im RSS 2.0 Feed. Kommentare und Pings sind derzeit nicht erlaubt.

Kommentare sind geschlossen.